Das Projekt

Das Orgelwerk

Andreas Jost
Organist am Grossmünster

MUSIK ZUM STAUNEN

Bach komponierte mehr als ein halbes Jahrhundert lang für die Orgel. Sein Orgelwerk ist hinsichtlich seiner überragenden Qualität, seiner grossen stilistischen Bandbreite und seiner Quantität einmalig. Es ist jedoch auch eine Tat­sache, dass im heutigen Konzertbetrieb in der Regel nur ein kleiner Teil dieses einzigartigen Gesamtwerks zur Aufführung gelangt. Deshalb habe ich mich bewusst dafür entschieden, in ­diesem Orgelzyklus auch seine frühen Orgel­kompositionen zu spielen. Damit entstehen spannende Werkkombinationen, welche Bachs Entwicklung als Komponist aufzuzeigen vermögen. Primäres Prinzip bei der Programmgestaltung war für mich die Orientierung am Verlauf des Kirchenjahrs.

Bachs Orgelwerk integral aufzuführen entsprang einem lange gehegten persönlichen Wunsch, aber auch einer inneren Verpflichtung gegenüber der bis ins späte 19. Jh. zurückgehenden Pflege dieser Musik am Grossmünster.

Die Musik Johann Sebastian Bachs begleitet mich täglich und lässt mich persönlich immer wieder aufs Neue staunen. Sie entstand aus einem starken Gottesglauben. Gleichzeitig schöpfte Bach aber auch aus den tiefen Erfahrungen des Menschseins. Seine Musik ermöglicht uns das seelische Erfassen mancher vermeintlich abstrakter theologischer Aussagen.

Es würde mich freuen, Ihnen etwas von ­unserer Begeisterung und Faszination für diese Musik weitergeben zu dürfen.


Bach am Sonntag

Corine Mauch
Stadtpräsidentin Zürich

EIN JAHR VOLLER ENTDECKUNGEN

Bach am Sonntag lässt uns in einmaliger Weise in den Kosmos von Johann Sebastian Bachs Orgelmusik und seiner Kantaten eintauchen. Dank der Zusammenarbeit der vier Altstadtkirchen Grossmünster, Fraumünster, Prediger und St. Peter wurde dieses besondere kirchlich-kulturelle Projekt auf den Weg gebracht.

Die integrale Aufführung sämtlicher Orgelwerke Bachs an der dafür prädestinierten Grossmünster-Orgel folgt einer jahrzehntelangen Tradition der intensiven Pflege von Bachs Orgelmusik am Grossmünster. Schon 1945, nach Kriegsende, gelangte das gesamte Orgelwerk im Grossmünster und der Wasserkirche zur Aufführung. Ein Novum im Zürcher Grossmünster ist, dass erstmals auch das gesamte Frühwerk zu hören sein wird. Selten gespielte Werke, wie eine erst 2008 entdeckte Choral­fantasie des jungen Bach, stehen neben vertrautem Repertoire und laden zu Entdeckungen über das ganze Kirchenjahr hinweg ein. Dazu erklingen in Gottes­diensten und Matineen ausgewählte Kantaten Bachs an den für sie vorgesehenen Sonntagen des Kirchenjahres. Dem Zürcher Publikum wird somit ein spezieller und ­intensiver Zugang zu Johann Sebastian Bachs Kirchenmusik und seinem kompositorischen Werdegang eröffnet.

Ich danke allen Beteiligten für ihr grosses Engagement bei diesem Projekt und wünsche den Zuhörerinnen und Zuhörern erfüllende und unvergessliche Konzerterlebnisse.


Die Kantaten

Die Kantoren der vier Altstadtkirchen
Jörg Ulrich Busch, Sebastian Goll, Daniel Schmid,  Johannes ­Günther

WORT UND MUSIK ENG VERKNÜPFT

Die Kirchenmusik der Altstadtkirchen steht im Dienst der Verkündigung, sie ist gemeinde- und gemeinschaftsbildend. Als wesentlicher Bestandteil der kirchlichen Grundaufgaben wirkt sie weit über die Stadtgrenze hinaus. Sie orientiert sich an den theologischen Profilen der jeweiligen Kirche und pflegt gleichzeitig ein inhaltlich und stilistisch eigenes und breites Programm. Unter dem Dach des Kirchenkreises eins Altstadt­kirchen entsteht so eine kirchenmusikalisch-­theologische Einheit in Vielfalt.

Bach komponierte für jeden Sonntag eine Kantate. Im Zentrum stand für Bach die musikalische Verkündigung des Evangeliumstextes des betreffenden Sonntags im Kirchenjahr.
Die integrale Aufführung von Bachs Orgelwerk ist für uns Kantoren und unsere Ensembles Motivation, jeweils einen Kantaten-Gottes­dienst zu gestalten, wenn am Abend eines der 20 Orgel­konzerte unseres Kollegen Andreas Jost stattfindet. Wort und Musik werden dabei eng miteinander verknüpft: Die Predigt wird den Kantaten-Text aufnehmen und auslegen.

Wir freuen uns, mit Ihnen die Kantaten-­Gottesdienste zu feiern!


Veranstalter

Verein zur Förderung der Kirchenmusik am Grossmünster
Zwingliplatz 4 | 8001 Zürich | 044 250 66 53 | >> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!